Infos über das nautische Kroatien

Der kürzeste Weg ist nicht der möglichst gerade, sondern der, bei welchem die günstigsten Winde unsere Segel schwellen.
                                                                                                                                                                                        Friederich Nietzsche

1 Der Wind in Kroatien

Morphologischer kann man Kroatien in drei Zonen teilen, die unterschiedliche klimatische Charakteristiken haben: Die Küste mt den Inseln, die Bergkette in der Mitte und die Ebene im Norden.
Der Teil an der Adriaküste und die Inseln Dalmatiens sind durch das mediterranes Klima, mit trockenen Sommern und milden Temperaturen im Winter gekennzeichnet. In den Sommermonaten weht der Mistral über die Adria, während im Winter Bora, Scirocco und Tramontana vorherrschen.
Die Inseln wie Dugi otok bieten, dank ihrer geographischen Konfiguration, immer Schutz vor jedem Wind. Für Segler ist es sehr wichtig, der Wettervorhersage zu folgen, da sich die Windrichtung sehr schnell ändert.

Der Mistral
In Kroatien wird der Wind Maestral genannt; er weht aus Nordwest.
Der Mistral ist ein sehr angenehmer Wind: Im Sommer weht er jeden Tag von zwölf Uhr und fällt abends ab. Seine konstante Brise mildert die Sommerhitze und wird von Seglern und Touristen geliebt. Dieser Wind bringt schönes und stabiles Wetter.

Bura
Dieser Wind weht im Allgemeinen im Herbst, Winter und teilweise im Frühjahr. Es ist ein kalter und trockener Wind, der aus Nordost kommt. Seine Besonderheit ist, dass er in starken Böen weht. Es handelt sich um einen Fallwind, der von der Spitze der Velebitbergkette herabweht; die Luft bleibt kalt, auch wenn sie den Meeresspiegel erreicht.
Der Name kommt von Borea, einem Nordwind für die Griechen.

Jugo
Auf Kroatisch bedeutet „jug“ Süden. Der Jugo ist ein Wind, der aus Südosten kommt: er ist heiß und feucht. Er weht mit viel Kraft und er kommt mit dem Abfall des atmosphärischen Drucks, also mit Wolken und manchmal Regen. Zuerst ist seine Intensität leicht, dann nimmt er an Stärke zu und weht einige Tage lang.

Tramontana
Dieser Wind kommt aus dem Norden und bringt kalte, trockene Luft und einen klaren Himmel.
Der Wind steigt mit hohem Luftdruck auf und bläst für eine kurze Zeit. Für Segler ist es ein Wind, auf den man achten muss.

Nevera
Die Nevera ist kein Wind: das Wort verweist sich auf einen Sturm. 
Er kommt normalerweise von Italien und überquert die Adria mit hoher Geschwindigkeit von Richtung Südwest. Die Nevera taucht ganz plötzlich auf, oft am frühen Abend oder in der Nacht, und bringt ein sehr stürmisches Meer mit sich. Die Nevera hält normalerweise nie lange an, aber sie ist extrem stark. Sie wird von aufblitzenden schwarzen Wolken begleitet.

 2.Wie ist das Wetter in Kroatien?

Wettervorhersagen für Segler in Kroatien finder man auf der folgenden DHMZ-Website
www.meteo.hr
indem man auf 3 Dana-Meteogramme klickt und den Ort in Kroatien eingibt an dem man sich befinden. Man erhält Wettervorhersagen für drei Tage.

Windvorhersage für Segler findet man auf der Seite
www.windfinder.com
wobei man natürlich den Ort eingeben muss.

Für eine schnelle und einfache Suche nach dem Wetterbericht  ist die Website www.google.com  immer nützlich.

Für Segler ist es auch nützlich, die täglichen Wtterprognozen der lokalen Radiosender zu folgen: Radio Rijeka, Zadar, Split oder Dubrovnik, um den Tag zu planen und die nächstgelegenen geschützten Buchten oder Yachthäfen zu lokalisieren.
Nördlich von Dugi otok empfehlen wir die Marina Veli rat oder die Mole vor den Gorgonia Apartments (LINK HOME), wo wir immer bereit sind, Informationen und technische Hilfe von einem Mechaniker zu organisieren.

3. Das Hafenamt in Kroatien

Alle Boote müssen vor der Wasserung am Hafenamt agngemeldet werden. Es werden alle Crewmitglieder angemeldet, und die Einsicht von Küstenpatent, Eigentümszertifikat, Versicherung und Seefunkberechtigungen.
Es folgt die Liste der Orte, an denen sich ein Hafenamt in Kroatien befindet: Umag, Porec, Rovinj, Pula, Rasa Brsica, Rijeka, Mali Losinj, Senj, Zadar, Sibenik, Split, Ploce, Metkovic, Korcula und Dubrovnik. Während der Hochsaison, normalerweise von April bis Oktober, sind sie die folgenden Amte geöffnet: Novigrad, Bozava und Sali auf der Insel Dugi otok, Ubi, auf der Insel Lastovo, Tisno, Komiza auf der Insel Vis und Hvar.

4. Die nautische Lizenz

Jedes Motorboot in Kroatien benötigt einen Bootsführerschein.
 
Wenn man keinen Führerschein hat, wird er in der Regel einmal wöchentlich, nach einer Prüfung vom Hafenamt ausgestellt. Dieser Führerschein ist nur in Kroatien gültig. Nicht alle Hafenämter bieten diesen Service an; es wäre besser, vor der Abreise nach Kroatien den Amt anzufragen, um die Zeitpläne und das Material für die Vorbereitung der Prüfung zu erfahren.

 

CONTACT

Miriam and Gianni
GORGONIA APARTMENTS

23287 Veli Rat – Verunic, Dugi otok, Croatia
Tel: 00385 91 737 9823
gorgonia@zadar.net

Reservation center in wintertime:
Tel. 0041-76 308 54 41 
gorgonia@zadar.net

© Gorgonia Apartments & Suites